• Ben Wettervogel: Rührendes Abschiedsvideo seiner ZDF-Kollegen

    Fernsehsender trauert um Moderator

    Der Tod von Ben Wettervogel sorgt für Bestürzung. Zur Erinnerung an den Moderator stellten seine ehemaligen Kollegen vom ZDF nun ein bewegendes Abschiedsvideo ins Netz.

    Selbst sengende Hitze oder ein ungemütlicher Schauer konnten ihm die gute Laune nicht verhageln. Ben Wettervogel führte mit viel Humor und ordentlich Schwung durch die Wettervorhersage. Das demonstriert auch ein Video noch mal, das das ZDF nun in Gedenken an ihn veröffentlichte.

    Bei seinen Moderationen zeigte der Diplom-Meteorologe stets vollen Einsatz, rutschte mal eine Rodelbahn hinunter, lieferte sich eine Schneeballschlacht mit einem Jungen oder packte bei der Lauchernte mit an. Sein Engagement wussten auch seine ehemaligen Kollegen zu schätzen. „Lieber Ben! Du warst das beste Rezept gegen Frost und Kälte am Morgen“, heißt es in einer letzten Botschaft an den verstorbenen Moderator zwischen den einzelnen Szenen. „Du warst launig und herzlich – und ein toller Kollege. Du warst unser Wettervogel. Neun schöne Jahre

    Weiterlesen »Von Ben Wettervogel: Rührendes Abschiedsvideo seiner ZDF-Kollegen
  • Carmen Geiss hatte zehn Fehlgeburten

    Lebenslustig, schillernd, fröhlich und schlagfertig – so präsentieren sich Carmen und Robert Geiss in ihrer Reality-Show "Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie". Dass das bereits seit 33 Jahren liierte Paar nicht nur sonnige Zeiten hinter sich hat, ahnt man kaum. Doch in einem Interview sprachen die beiden nun erstmals über das wohl tragischste Kapitel in ihrer Vergangenheit: Vor der Geburt ihrer ersten Tochter hat Carmen Geiss zehn Fehlgeburten durchlitten!

    Carmen Geiss sprach mit Closer über ihre zehn Fehlgeburten (Bild: Getty Images)Carmen Geiss sprach mit Closer über ihre zehn Fehlgeburten (Bild: Getty Images)

    Gegenüber der Zeitschrift "Closer" erklärt die 49-Jährige: "Das Thema Fehlgeburten zieht sich wie ein roter Faden durch unser Leben. Es ist ziemlich extrem, wenn man zehn Kinder verloren hat. Erst 17 Jahre sei sie alt gewesen, als sie ihre erste Fehlgeburt hatte – ein "lebenslange(r) Albtraum, mit dem man lernen muss, zu leben."

    Auch Robert Geiss (51), sonst eher für seinen trockenen Humor bekannt, zeigt sich in dem Interview überraschend gefühlvoll: "Es war schlimm." Um sich abzulenken, habe er sich damals in die

    Weiterlesen »Von Carmen Geiss hatte zehn Fehlgeburten
  • "Glücksrad"-Kandidat lässt das Publikum staunen

    Ein Buchstabe genügte ihm

    Ein Kandidat der Quiz-Show „Wheel of Fortune“ hat die ganzen USA zum Staunen gebracht. Obwohl erst ein Buchstabe eines Worträtsels bekannt war, kam Matt DeSanto sofort auf die richtige Lösung.

    Matt DeSanto darf sich über einen Rekord-Gewinn freuen. (Screenshot: NBC)Matt DeSanto darf sich über einen Rekord-Gewinn freuen. (Screenshot: NBC)

    Das haben die Zuschauer wohl noch nie gesehen: Der „Wheel of Fortune“-Kandidat Matt DeSanto war wahrlich vom Glück gesegnet. In dem US-Äquivalent zum „Glücksrad“ löste er eine Aufgabe nach der anderen – und ließ sogar den sonst so abgebrühten Moderator Pat Sajak sprachlos zurück.

    Die wohl größte Leistung zeigte DeSanto, als er ein 13 Buchstaben langes Rätsel innerhalb von Sekunden auflöste. Bekannt war zu diesem Zeitpunkt nur der Buchstabe „E“ sowie der Hinweis „Figur“. Prompt drückte DeSanto den Buzzer – und gab mit „The Lone Ranger“ gleich mit seinem ersten Versuch die richtige Antwort. „Ich will ja zu Hause keinen Ärger auslösen, aber ich glaube, da besteht eine starke Verbindung zwischen dir und Vanna“, witzelte Sajak. Vanna White ist in der Show für das Umdrehen der Buchstaben zuständig.

    Weiterlesen »Von "Glücksrad"-Kandidat lässt das Publikum staunen
  • "The Biggest Loser"-Gewinnerin wehrt sich gegen Mager-Shitstorm

    Rachel Frederickson über ihren Gewichtsverlust

    In der Fernsehsendung „The Biggest Loser“ geht es ums Abnehmen. Wer am meisten Gewicht verliert, steht am Ende als großer Gewinner da. Bei Rachel Frederickson verhielt sich die Sache ein wenig anders. Die Kandidatin speckte in der US-Version circa 70 Kilo ab – und musste dafür viel Kritik einstecken. Jetzt wehrt sie sich.

    Rachel mit Übergewicht (l.) und deutlich erschlankt (Bilder: Facebook/RachelFredericksonBL15; Getty Images)Rachel mit Übergewicht (l.) und deutlich erschlankt (Bilder: Facebook/RachelFredericksonBL15; Getty Images)

    Rachel Fredericksons Gewichtsverlust wird anhand von alten und aktuellen Bildern deutlich. War die 24-Jährige früher offensichtlich übergewichtig, ist ihre Silhouette heute äußerst zierlich. Zu verdanken hat sie den Gewichtsverlust ihrer Teilnahme bei der US-Show „The Biggest Loser“ Anfang des Jahres. In der Sendung purzelten die Pfunde. Rachel reduzierte ihr Gewicht bei einer Körpergröße von 1,65 Metern von 118 Kilogramm auf 48 Kilogramm. Dafür nahm sie drei Monate lang nur 1.600 Kalorien zu sich und trainierte sechs Stunden täglich.


    Ihr Trainingseifer und ihre Willensstärke bescherten ihr den Sieg im Finale von „The Biggest Loser“, doch wegen ihrer extremen Diät

    Weiterlesen »Von "The Biggest Loser"-Gewinnerin wehrt sich gegen Mager-Shitstorm
  • Die unglaublichsten TV-Patzer des Jahres

    Größte Fernsehpannen 2014

    Dreiste Cannabis-Kündigung, empörte Kamera-Crasher: Diese TV-Patzer und Pannen des Jahres bleiben im Gedächtnis.

    Wie gnadenlos eine Kamera auch Szenen mitschneidet, die so ganz sicher nicht auf dem Drehplan standen, haben die meisten Fernsehschaffenden sicher schon erlebt. Dumm nur, dass sie nicht in allen Fällen nachträglich ausradiert werden können.

    Ganz weit oben in der Hitliste der unglaublichsten TV-Patzer ist Charlo Greene. Die kanadische Nachrichtensprecherin des lokalen Senders KTVA pfiff auf das Drehbuch und kündigte live vor der Kamera und dem kanadischen Fernsehpublikum ihren Job. Zuvor teilte sie mit, Besitzerin des einzigen Cannabis-Clubs Alaskas zu sein. „Ich werde meine ganze Energie dafür aufwenden für Freiheit und Fairness zu kämpfen. Dieser Kampf beginnt bei der Legalisierung von Cannabis in Alaska“, argumentierte Greene. Sie müsse sich nun wohl zwischen dem TV-Job und ihrem Cannabis-Club entscheiden. Ihre Wahl viel auf Letzteres. „Scheiß drauf. Ich kündige!“, rief

    Weiterlesen »Von Die unglaublichsten TV-Patzer des Jahres

Seitenumbruch

(1.947 Artikel)

Meistgelesene TV-Artikel

Testen Sie Ihr TV-Wissen!