Daniel Küblböcks Bruder ist tot: Starb er an einer Überdosis?

Michael Küblböck, der Bruder des Sängers Daniel Küblböck ist gestorben. Grund für den Tod des 28-Jährigen könnte eine Überdosis Drogen gewesen sein.

Daniel Küblböck: Sein Bruder ist tot. (Bild: ddp)Daniel Küblböck: Sein Bruder ist tot. (Bild: ddp)

Nach Angaben von „bild.de“ ist Daniel Küblböcks Bruder Michael am Mittwoch tot in seiner Berliner Wohnung aufgefunden worden. Der 28-Jährige soll angeblich an einer Überdosis Drogen gestorben sein. Die Feuerwehr habe seine Wohnung aufgebrochen und dort den leblosen Körper entdeckt. Nähere Umstände zum Tod des jungen Mannes sind noch nicht bekannt.

Lesen Sie auch: Dieter Bohlen lästert: Es gibt zu viele Castingshows!

Laut „Bild“ sei Michael Küblböck während Daniels Zeit bei der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" inhaftiert gewesen. Die Gründe: schwere Körperverletzung und Widerstand gegen Polizeibeamte. 2007 soll er sogar eine Ärztin mit einer blutigen Heroinspritze bedroht haben, um an Drogen zu kommen. Doch damit nicht genug! Michael sei auch noch bekennender Neonazi gewesen, seine Ideologie habe er sich in Form eines Hakenkreuzes auf den Arm tätowieren lassen. Zwischen den Brüdern sei der Kontakt abgebrochen.

Daniel Küblböck hatte zuletzt für Schlagzeilen gesorgt, weil er sich von der Millionärin Kerstin Elisabeth Kaiser adoptieren ließ

Meistgelesene TV-Artikel

TV-Programm

Testen Sie Ihr TV-Wissen!