Hana Nitsche: Alles aus mit ihrem Hip-Hop-Mogul

Gerade mal ein halbes Jahr hielt die Liebe von Model Hana Nitsche und Plattenmillionär Russell Simmons. Die Beziehung mit Altersunterschied (28 Jahre!) endete, wie sie begann: in der Öffentlichkeit. Via Twitter gaben die „Germany’s Next Topmodel“-Dritte und ihr Ex bekannt, von nun an getrennte Wege zu gehen. Die Gefühle sind aber noch nicht erloschen…

Hana Nitsche und Russell Simmons: Trennung nach sechs Monaten (Bild: Getty Images)Hana Nitsche und Russell Simmons: Trennung nach sechs Monaten (Bild: Getty Images)


Es klang wie in einem Kitschroman von Rosamunde Pilcher: Ein Nachwuchsmodel wagt den Schritt über den großen Teich und verknallt sich unsterblich in einen Millionär. Nitsche, die es in der zweiten Staffel von Heidi Klums „Germany’s Next Topmodel“ aufs Treppchen schaffte, ist genau das passiert. Die 27-Jährige ging in die USA, um dort als Model durchzustarten – und verliebte sich in den 55-jährigen Plattenmogul Simmons.

Hana Nitsche und Russell Simmons: So fing alles an

Doch jetzt ist das Paar, das sich 2011 in New York kennen gelernt hatte und seit September 2012 offiziell zusammen war, auch schon wieder getrennt. Das gab der rund 340 Millionen Dollar schwere Simmons via Kurznachrichtendienst Twitter bekannt: „Es tut weh, aber der Stress von sechs Monaten Fernbeziehung ist uns zu viel geworden. Wir bleiben gute Freunde.“ Der Hip-Hop-Produzent, der unter anderem Stars wie Rihanna (24) und Kanye West (35) unter Vertrag hat, ergänzte das viel sagende Hashtag „unglücklich verliebt“.

Auf St. Barth: Letzter Urlaub von Hana Nitsche und Russell Simmons

Der Ofen scheint also noch nicht ganz aus zu sein. Auch Nitsche sonderte eine traurige, aber hoffnungsfrohe Trennungsbotschaft auf Twitter ab: „Es tut weh, wenn man einen besonderen Menschen gehen lassen muss, besonders dann, wenn man einander noch liebt.“

Noch zu Weihnachten schwebte das Ex-Paar auf Wolke sieben – romantische Fotos aus dem Urlaubsparadies St. Barth waren der Beweis. Vor ihrem Flug in die Karibik twitterte Nitsche: „Im Himmel auf dem Weg nach St. Barth – kann es nicht erwarten, meinen Mann zu sehen.“

Ein Happy End à la Pilcher ist trotz Trennung noch nicht ausgeschlossen: Die kleine Social-Media-Kampagne der beiden spricht in dieser Hinsicht für sich.

Meistgelesene TV-Artikel

TV-Programm

Testen Sie Ihr TV-Wissen!