Vivi Bach gestorben: Dietmar Schönherr fand seine Frau tot auf

Sie galt als „dänische Bardot“ und bezauberte als blonder Glücksengel in der ZDF-Spielshow „Wünsch dir was“ eine ganze Generation: Vivi Bach. Die Sängerin, Schauspielerin und Moderatorin starb am Montagmorgen auf Ibiza. Ihr Ehemann Dietmar Schönherr fand sie tot auf. Es ist schon die zweite große Liebe, von der sich der TV-Star in diesem Jahr verabschieden muss.

Vivi Bach und Dietmar Schönherr in ihrer Sendung "Wünsch dir was" (Bild: ddp Images)Vivi Bach und Dietmar Schönherr in ihrer Sendung "Wünsch dir was" (Bild: ddp Images)


Peter Alexander, Rex Gildo, Luis Trenker – große Namen, mit denen Vivi Bach vor der Kamera stand. Die dänische Schauspielerin, Sängerin und Moderatorin, die 1939 in Kopenhagen zur Welt kam, gehörte in den Sechzigerjahren fest zur deutschen Unterhaltungslandschaft. Dank ihrer Show „Wünsch dir was“, durch die sie 24 Folgen lang mit ihrem Ehemann Dietmar Schönherr (heute 86) führte, wurde der kesse Blondschopf zum Publikumsliebling. Nach Absetzung der Sendung 1972 wurde es ruhig um Vivi Bach. 1976 veröffentlichte sie ihre letzte Schallplatte, ein Duett mit ihrem Ehemann.

Eralp Uzun: TV-Star mit nur 31 Jahren gestorben

So schön wie Brigitte: Man nannte Vivi auch die "deutsche Bardot" (Bild: ddp Images)So schön wie Brigitte: Man nannte Vivi auch die "deutsche Bardot" (Bild: ddp Images)

Am 22. April verstarb die Fernsehlegende im Alter von 73 Jahren in ihrem Haus auf Ibiza. Dietmar Schönherr, mit dem sie 47 Jahre verheiratet war, fand sie auf ihrer Lieblingscouch. Gegenüber der „Bild“-Zeitung erklärte eine Freundin des Paares: „Dietmar rief gleich seinen Hausarzt Professor Doktor Carlo Dietschi an. Er konnte nur ihren Tod feststellen. Als Todesursache wurde Herz-Kreislaufversagen festgestellt.“

Vivi Bach und Dietmar Schönherr 2005: Sie lebten eher zurückgezogen (Bild: ddp Images)Vivi Bach und Dietmar Schönherr 2005: Sie lebten eher zurückgezogen (Bild: ddp Images)

Die letzten Jahre hatten Bach und Schönherr zurückgezogen auf Ibiza gelebt. Bachs letzten Jahre waren von Krankheit gezeichnet. Sie litt an Osteoporose, musste sich einen Herzschrittmacher einsetzen lassen und kämpfte mit nachlassender Sehkraft. Zuletzt soll sie nur noch 35 Kilo bei 1,68 Meter Körpergröße gewogen haben.

ARD-Moderator Dieter Moor: Er hat einen neuen Vornamen

Schönherr, der auch durch seine Auftritte in der ersten deutschen Science-Fiction-Serie „Raumpatrouille Orion“ (1965) bekannt wurde, musste bereits im Februar diesen Jahres einen schweren Schicksalsschlag wegstecken. Seine Ex-Frau Ellen, mit der er von 1950 bis 1964 verheiratet war, starb im Alter von 90 Jahren an Organversagen. Die beiden verband eine lebenslange enge Freundschaft. „Ich habe meine erste große Liebe eingeäschert“, sagte Schönherr damals gegenüber „Bild“.

Für Ellens Asche suchte Schönherr im Februar eine letzte Ruhestätte am Meer. Nun soll auch Vivi Bach ein maritimes Begräbnis bekommen. Ihre Asche will der Schauspieler im Mittelmeer verstreuen.

Meistgelesene TV-Artikel

TV-Programm

Testen Sie Ihr TV-Wissen!