• Vier Tage lang hielt er es zwischen Krabbelviechern und C-Prominenz aus, dann rief Michael Wendler auch schon „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ Von Blut, Schweiß und Tränen seines Kurztrips sollen nun auch seine Fans etwas abhaben: Der Wendler hat sein Outfit aus dem Dschungelcamp 2014 versteigert. Viele Gebote gab es bei der peinlichen eBay-Auktion allerdings nicht.

    „Er ist ein Star – Jetzt haut er's raus“: Das Motto von Michael Wendlers eBay-Auktion (Bilder: RTL; eBay)„Er ist ein Star – Jetzt haut er's raus“: Das Motto von Michael Wendlers eBay-Auktion (Bilder: RTL; eBay)

    Weiterlesen »Von Michael Wendlers peinliche eBay-Auktion: Kaum Gebote für Dschungel-Outfit
  • Zwei Wochen lang musste Larissa Marolt im Dschungelcamp so einiges schlucken. Zugegebenermaßen keinen Buschhirschpenis wie Urwaldkönigin Melanie, dafür Lästereien, Geschrei, übertriebene Kritik. Beim „Großen Wiedersehen“ im Baumhaus führt ihr RTL zum ersten Mal vor Augen, was die lieben Mitcamper so alles abgelassen haben. Die Gemobbte gibt sich beim Rückblick tapfer – Tränen der Enttäuschung fließen aber trotzdem.

     

    Jochen Bendel hätte sie gerne Menschenfressern vorgeworfen, Corinna Drews wollte für sie die Prügelstrafe wieder einführen lassen. Larissa, das 21-Jährige Model aus Österreich, war nicht gerade Camp-Liebling Nummer 1. Oft wurde am Lagerfeuer darüber diskutiert, was für eine psychische Krankheit die ehemalige „Germany’s Next Topmodel“-Kandidatin wohl habe.

    Besonders übel spielte ihr Gabby Rinne mit. Die behauptete am Dschungeltelefon, Larissa mache wohl gerade einen Entzug durch, wahrscheinlich von Kokain oder Marihuana. Als ihr Lästeropfer beim „Großen Wiedersehen“ sieht,

    Weiterlesen »Von „Großes Wiedersehen“ im Dschungelcamp: Larissa weint bittere Tränen
  • Larissa ist NICHT Dschungelkönigin. Kann sich denn der ADAC aus gar nichts mehr heraushalten, Kruzifix? Die Ösi-Kaiserin der Herzen ist der kleine Sonnenschein – „Egal, wo ich mich hinsetz’, mir scheint die Sonne ins Gesicht“ – aber allemal. Denn, so ehrlich müssen wir doch sein, egal, für wen wir nun aus Versehen (hatten wir einen im Tee, oder was?) angerufen haben: Die besten Momente ever, ever, ever dieser Staffel gehen auf Larissas Konto. Slapstick: Kein Stein, über den sie nicht gestolpert ist, keine Hängematte, die nicht zur potentiellen Todesfalle für sie wurde. Drama: Unvergessen ihre kleinen Kabbeleien mit Winfried oder der Moment, in dem ihr ein Stück Klopapier aus der Hose hing. Fantasy: „I will a Actionstar wärdn. Wie ‚Domm Raider’.“ Kurz gesagt: Larissa hat die Show regiert. Auch, wenn nun eine andere Herrscherin am Ruder ist: Melanie I., wir gratulieren. Halbherzig.

    Melanie hat geschluckt, gegrabbelt, (nackt) geduscht. Das war King - und deshalb ist sie jetzt Queen (Bild: RTL)Melanie hat geschluckt, gegrabbelt, (nackt) geduscht. Das war King - und deshalb ist sie jetzt Queen (Bild: RTL)

    Weiterlesen »Von Finale im Dschungelcamp: Melanie holt sich die Krone
  • Vergessen Sie LSD, DMT, ABC. Der richtige Shit, das Zeug, das garantiert jeden auf einen Dschungel-Trip schickt, wird nicht etwa auf schummrigen Clubtoiletten, sondern einfach so bei RTL gedealt – am helllichten Tag! Und erst jetzt, nach sage und schreibe zehn Jahren im TV-Busch, deckt das auch mal jemand auf. Inspektor Glatzenpeter, bitte übernehmen sie! Was ist das nur, dass alle (lies: Larissa) so high macht? „Es sind die Bohnen.“ Die Bohnen! Ja, klar, es sind die BOHNEN! Angeblich, so fabuliert es sich Wutfried nach seinem Auszug zusammen, setzen die dicken Dinger die Hemmschwelle herab. Deshalb, und nur deshalb hat er Larissa geschubst (lies: verprügelt). Während sich bei Winfried also bereits die Nebenwirkungen der Droge Bohnensalat zeigen, Blähungen im Kopf nämlich, genießt Larissa ihr anhaltendes Delirium – und umarmt einfach so wildfremde Bäume.

    Larissa tätschelt Winfried, denn der muss heute ausziehen (Bild: RTL)Larissa tätschelt Winfried, denn der muss heute ausziehen (Bild: RTL)

    Weiterlesen »Von Tag 15 im Dschungelcamp: Viecher im Po, Mexiko
  • Das Dschungelcamp ist in der Krise, der „Great Depression“ sozusagen. Tanja zum Beispiel würzt ihren Reis jetzt schon mit salzigen Tränen! Was die Gruppe dringend bräuchte, noch dringender als eine ganze Mahlzeit, ist ein bisschen Musik. Sie wissen schon: ein paar Happy Tunes, Gute-Laune-Mucke, Tralala und Hoppsassa. Halt das, was der Wendler immer unter der Dusche / in der Bahnhofskneipe von Dinslaken vor sich her fiepst. Und tschakka, was für ein Spitzentiming, ausgerechnet Winfried offenbart am „Schwarzen Donnerstag“ sein musikalisches Talent. Er mag kein Wendler sein, ein Mann des Schlagers ist er allemal. Oder nennt man das Schlägertyp? Na, jedenfalls haut er die Hymnen raus wie das Publikum seine Mitstreiter. Die Hymnen auf sich allein, das versteht sich ja wohl von selbst.

    Nur zur Erinnerung: So sah das aus, als Larissa sich gestern selbst abwatschte (Bild: RTL)Nur zur Erinnerung: So sah das aus, als Larissa sich gestern selbst abwatschte (Bild: RTL)

    Weiterlesen »Von Tag 14 im Dschungelcamp: Nur die Harten kommen aus dem Garten

Seitenumbruch

(57 Artikel)

Meistgelesene TV-Artikel

Yahoo! TV Umfrage

Wer wird Dschungelkönig 2014?

Laden...
Auswahloptionen bei der Umfrage
TV-Programm

Testen Sie Ihr TV-Wissen!