Was wurde aus… den „Nip/Tuck”-Stars?

„Sagen Sie mir, was Sie an Ihrem Aussehen stört": 2003 empfingen die plastischen Chirurgen Sean McNamara und Christian Troy mit diesem Satz erstmals Patienten in ihrer Praxis. Doch mit Ärzteserien wie „Emergency Room" oder „Grey's Anatomy" hatte „Nip/Tuck — Schönheit hat ihren Preis" wirklich gar nichts gemein. Blutrünstige Operationsszenen, das ausschweifende Sexleben der Docs und tiefschwarzer Humor begeisterten sieben Jahre lang ein Millionenpublikum. Nach genau 100 Folgen war Schluss. Wie ist es Sean, Christian und Co. nach dem Aus der Hit-Serie ergangen?

Die Beauty-Docs aus "Nip/Tuck": Christian (l., Julian McMahon) und Sean (Dylan Walsh). (Bild: ddp images)Die Beauty-Docs aus "Nip/Tuck": Christian (l., Julian McMahon) und Sean (Dylan Walsh). (Bild: ddp images)

Sehen Sie in unserer Bildergalerie: Was wurde aus den "Nip/Tuck"-Stars?

Meistgelesene TV-Artikel

TV-Programm

Testen Sie Ihr TV-Wissen!