• „Das Supertalent“: Mutter tanzt sich ins Aus

    Und ihre Tochter schämt sich fürchterlich

    „Das Supertalent“ ist wieder auf Sendung. Und natürlich ließ bei der RTL-Show die erste Fremdschäm-Attacke nicht lange auf sich warten. Für die sorgte die Mutter einer jungen Kandidatin, die sich nach dem Auftritt ihres Kindes in den Vordergrund tanzte. Vor allem dem Mädchen war das unglaublich peinlich...


    Afras Mutter tanzt lasziv vor Publikum. (Screenshot: RTL)Afras Mutter tanzt lasziv vor Publikum. (Screenshot: RTL)

    Der Auftritt der kleinen Afra und ihrer Freundin Denise war eigentlich schon vorbei. Die zwei jungen Mädchen wollten die Jury mit Hip-Hop-Dance überzeugen. Doch das gelang leider nicht. Lena Gercke fand die beiden Freundinnen zwar „supersüß“, schickte sie aber mit dem wohlwollenden Rat nach Hause, in einer paar Jahren wiederzukommen.

    Dieter Bohlen zitierte anschließend aber noch die Mutter der zwölfjährigen Afra auf die Bühne. „Ich glaub, dass die ganz gut tanzt“, so seine Begründung. Doch der Jury-Chef lag nicht hundertprozentig richtig.

    Als die Frau die Hüften kreisen ließ, drückten Guido Maria Kretschmer und Lena Gercke ziemlich schnell auf Rot. Vor allem die einstige „Germany’s

    Weiterlesen »from „Das Supertalent“: Mutter tanzt sich ins Aus
  • Kurz vor Weihnachten bietet RTL den Zuschauern ein „Supertalent"-Finale mit vielen Effekten, erstaunlich wenigen Gefühlsausbrüchen und zahlreichen Längen. Das Lob gleich vorneweg: Trotz besinnlicher Stimmung bleibt das zu Feuerwerk der Gefühlsduseleien erfreulicherweise aus. Statt emotionaler Lebensschauen sorgen romantischen Light-Shows (von brennenden Herzen bei der rhythmischen Sportgymnastikgruppe Tabea bis zum Teelichtinferno bei Sänger Jean-Michel Aweh) für Gänsehaut. Irgendwie war aber auch jede Lebensgeschichte auf dem zähen Weg ins Finale ausreichend durchgekaut worden. Von der Callboy-Vergangenheit bis zum Krebsleiden war nichts zu persönlich, um nicht vor den öffentlichen Auftritten thematisiert zu werden. Ein erstaunlich leichtfüßiges Finale als Vorbild für kommende Staffeln?

    „Aus Dieter einen besseren Menschen machen": Zumindest Thomas Gottschalk verfolgt hehre Ziele. (Bild: RTL)

    Weiterlesen »from Finale “Supertalent 2012″: “Ich steh mehr auf schnelle Nummern!”
  • Die Finalisten stehen fest: Aus einem bunten Potpourri an Freaks und versteckten Talenten haben die Zuschauer gemeinsam mit den Jurymitgliedern Dieter Bohlen, Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker die zehn Finalisten der diesjährigen „Supertalent"-Staffel gewählt. Im Kampf gegen sinkende Quoten setzt RTL auch im zweiten Halbfinale auf die altbewährte Mischung aus spektakulären Bühnenauftritten und tragischen Lebensgeschichten.

    Da wurde selbst Thomas Gottschalk kurz wach: Der Auftritt von Hammou Bensalah begeisterte (Bild: RTL)Da wurde selbst Thomas Gottschalk kurz wach: Der Auftritt von Hammou Bensalah begeisterte (Bild: RTL)

    Weiterlesen »from 2. Halbfinale „Supertalent 2012″: Die Leiden des Thomas Gottschalk
  • 1. Halbfinale “Supertalent 2012″: Nebel, Grusel und Gänsehaut

    Nach den langwierigen Vorentscheidungs-Sendungen, die unterhaltungstechnisch teilweise recht zäh waren, konnten die Zuschauer nun endlich mitentscheiden: Im ersten Halbfinale durften sie vier ihrer Lieblingskandidaten ins „Supertalent"-Finale wählen, die Jury bestimmte zusätzlich einen weiteren Finalisten. Aus der großen Menge an Spreu hatte diese bereits zwölf begabte Weizenkörner herausgepickt. Doch nicht jedes der Talente wurde den Erwartungen gerecht.

    Opernsänger Simone Ciccarese wird unfreiwillig zum „Nebel des Grauens“-Opfer (Bild: RTL)Opernsänger Simone Ciccarese wird unfreiwillig zum „Nebel des Grauens“-Opfer (Bild: RTL)

    Weiterlesen »from 1. Halbfinale “Supertalent 2012″: Nebel, Grusel und Gänsehaut
  • „Das Supertalent 2012″: Rock ‘n’ Roll-Uromi

    Blonde Mähne, enge Jeans, schwarze Lederjacke, dazu eine rauchige Stimme — dass Rita van Nek schon 63 Jahre alt ist, fällt schwer zu glauben. Die zweifache Uromi hat offensichtlich gute Gene und  den Rock 'n' Roll im Blut. Als sie Cyndi Laupers „True Colors" singt, gibt es zu Recht Standing Ovations vom Publikum. „Coole Mama", meint Michelle Hunziker anerkennend, Thomas Gottschalk sagt „ja", nur Dieter Bohlen ist skeptisch: „Ich kenne weltweit keinen Sänger, der mit 63 seine Karriere gestartet hat", meint er. Und: „Ich kann nicht sagen, du schaffst es noch mal irgendwann. Ich glaub nicht dran." Fürs „Supertalent"-Halbfinale reicht es aber auch ohne Bohlens Stimme.

    Hat den Rock im Blut: Uroma Rita (Bild: RTL)Hat den Rock im Blut: Uroma Rita (Bild: RTL)

    Weiterlesen »from „Das Supertalent 2012″: Rock ‘n’ Roll-Uromi

Seitenumbruch

(16 Berichte)