„Beauty & The Nerd“: Zwischen (Angst-)Schweiß und Hochgenuss

Sie wollen ein gutes Team sein, der Sonderling mit den Informatikkompetenzen und das bildschöne Objekt seiner Begierde. Wären da nicht all die Hindernisse, zum Beispiel die deutsche Sprache. In der zweiten Folge von „Beauty & The Nerd“ entpuppt sie sich als größter Feind auf dem Weg zum gemeinsamen Hauptgewinn.

Sieben Nerds in feuerfester Unterwäsche, bereit zum Kampf (BILD: PRO7)Sieben Nerds in feuerfester Unterwäsche, bereit zum Kampf (BILD: PRO7)


„Deutsch ist ein Arschloch“, weiß Martina, und auch ihre Konkurrentinnen haben so ihre Sprachprobleme. Vor allem der Unterschied zwischen Vokalen und Konsonanten macht ihnen zu schaffen. Für die Challenge üben sie mit ihren Nerd-Partnern zwar fleißig und bis zur Verzweiflung, trotzdem können die Beauties nicht ganz aus ihrer Haut und das Wetttauchen nach Buchstaben im Pool wird zur (sexy) Lachnummer. Anissa kann schließlich als Einzige und am schnellsten die Worte „Beauty“, „Jalousie“ und „Rhythmus“ richtig zusammensetzen. Damit sichert sie auch ihrem Michael das Fortkommen.

„Kleiner Hulk, großer Held“

Die Nerds wiederum zeigen Schwächen, wenn es ums Körperliche geht – nicht nur vor Aufregung. Über eine ganze Stunde hinweg müssen sie ihre Damen fest umarmen. Und bloss nicht loslassen! In der südafrikanischen Hitze schwanken die Pärchen so zwischen (Angst-)Schweiß und Hochgenuss. „Svenni, hoffentlich hast du geduscht“, wünscht sich Martina, und Kimberly findet alles „einfach Ieh". Mancher Nerd sieht das anders und leckt sich nach dieser neuen Erfahrung noch genüsslich die Finger. Dafür können die schüchternen Rollenspielexperten in der nächsten Challenge aber auch ihr Heldenpotential beweisen: Als Feuerwehrmänner verkleidet müssen sie ihre Partnerinnen aus den Flammen retten. Dabei liefern sie sich ein Rennen in Einkaufswägen, angetrieben von der Schubkraft ihrer Feuerlöscher. Plappermaul Cedric beweist mal wieder am meisten Stil und Einsatzbereitschaft und entscheidet diesen Kampf für sich und seine Kamilla. „Kleiner Hulk, großer Held“ lobt sie ihn denn auch ganz stolz.

Mehr Körperkontakt als je zuvor: Die Nerds im Glück (Bild: PRO7)Mehr Körperkontakt als je zuvor: Die Nerds im Glück (Bild: PRO7)

„Mein Bart gehört mir!“

Langsam wachsen die Teams zusammen – mit unterschiedlichen Ergebnissen. Bei einem Fotoshooting dürfen die Männer ihre Partnerin im Studio ganz nach Lust und Laune inszenieren und fotografieren. Während Jacqueline frustriert darauf wartet, dass Kevin den Auslöser findet, und Martina eine Minnie-Mouse-Figur mit ihrem Schuh massakriert, schießt Helge („Arsch zeigen, das ist sexy“) ein gelungenes Portrait von Siw im Pocahontas-Outfit. Dafür gewinnt er ein komplettes Make-Over, für das Styling-Experte Thomas Rath eingeflogen wird. „Jetzt werden wird Dich zum Model machen“, droht er in „GNTM“-Manier. Helge schwant Böses: „Mein Bart gehört mir!“, versucht der haarige Kauz sich noch zu wehren – aber keine Chance. Helge 2.0 sieht nach der Rundumerneuerung aus wie ein fescher Moderator bei PRO7, und alle sind erwartungsgemäß von den Socken, vor allem seine Siw. „Unter diesen Haaren steckt echt ein süßer Typ.“

Helges wundersame Verwandlung: Vom Nerd zum Hippster (Bild: ProSieben/Charlie Sperring)Helges wundersame Verwandlung: Vom Nerd zum Hippster (Bild: ProSieben/Charlie Sperring)

David Beckham und der Duden

Kevin sieht noch so aus wie immer, aber hat sich unterdessen in die blonde Arzthelferin Kimberly verschossen. Problematisch daran ist allerdings, dass diese ein Team mit Nerd Frank bildet. Im Entscheidungsquiz unterstützt der aufgeregte Kevin sogar Konkurrentin Kimberly, während Frank blass daneben sitzt. Keine Chance, denn Kimberly kann weder „Satellit“ buchstabieren, noch weiß sie, was ein Imperativ ist. Da auch Frank bei einer Brad-Pitt-Frage scheitert, müssen beide ihre Koffer packen. Pia und Marius kommen dank ihres Wissens um Duden und David Beckham eine Runde weiter. Kopf hoch Kevin! Diese aufflammende Liebe über Teamgrenzen hinweg hätte durchaus zündendes Potential für eine Show bedeutet, die ihr Spannungspulver bereits in der zweiten Folge verschossen hat.

Kalkofes Mattscheibe Rekalked: Schäfer sind schärfer!

Meistgelesene TV-Artikel

TV-Programm

Testen Sie Ihr TV-Wissen!