Ludwigshafener “Tatort”: Wie langweilig ist kaltblütig?

Die Besten sterben jung, hin und wieder auch im "Tatort": Roza ist schön, allseits beliebt - und in freudiger Erwartung. Als die schwangere Blondine mit ihrem roten Roadster gegen einen Baum rast und auf der Stelle ihren Verletzungen erliegt, kann keiner glauben, was Kriminaltechniker Becker (Peter Espeloer) da sagt: An Rozas Wagen wurde manipuliert - es war Mord. Die Ermittler Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) und Mario Kopper (Andreas Hoppe) haben im neuen Ludwigshafener "Tatort"-Krimi "Kaltblütig" schnell einen Hauptverdächtigen: Rozas Lebensgefährte, der Bauunternehmer Frank Brenner (Götz Schubert), ist irgendwann sogar geständig. Doch die Kommissare wollen ihm nicht wirklich glauben, denn sie stehen vor einem entscheidenden Problem: Wo liegt das Motiv?

Kopper (A. Hoppe) und Lena (U. Folkerts) werden aus dem Fall nicht schlau (Bild: SWR / A. Kluge).Kopper (A. Hoppe) und Lena (U. Folkerts) werden aus dem Fall nicht schlau (Bild: SWR / A. Kluge).

Es geht also wieder einmal tief hinein in die Psychologie eines vermeintlichen Täters. Und dieser Frank Brenner, der Roza aufrichtig geliebt zu haben scheint, ist wirklich eine harte Nuss - für die Ermittler und den Zuschauer gleichermaßen. Denn so stark Schubert den Bauunternehmer in U-Haft auch spielt, der scheinbar irrational handelnde Typ bleibt so sperrig wie der ganze Fall aus Ludwigshafen.

Und der ist im Wesentlichen ein Klassiker: Weil sie bei Brenner erst mal nicht weiterkommen, stürzen sich Lena und Kopper auf die Fakten und auf das Umfeld - wo sie nur noch mehr Widersprüchlichkeiten vorfinden. Roza hatte den Wagen eben erst aus der firmeneigenen Werkstatt abgeholt - doch wer hatte zuletzt Hand angelegt an das Gefährt? Und da kommen dann zwei starke, aber ebenfalls ziemlich unzugängliche Frauenfiguren ins Spiel, die, das steht sofort außer Frage, der Schlüssel zu diesem Fall sein müssen: Brenners Ex-Frau Katharina (Anna Loos) und seine Schwester Anne (Sandra Borgmann) ticken extrem unterschiedlich und sind sich spinnefeind. Nur mit Brenners neuer Liebe Roza, das beteuern sie unisono, hatten sie kein Problem ...

Mögen sich nicht: Katharina Brenner (A. Loos, l.) und ihre Ex-Schwägerin Anne (S. Borgmann, Bild: SWR/A. Kluge).Mögen sich nicht: Katharina Brenner (A. Loos, l.) und ihre Ex-Schwägerin Anne (S. Borgmann, Bild: SWR/A. Kluge …

Wer hat sie also umgebracht, die schöne Roza, und vor allem warum? Aber es hat noch immer einen Mörder gegeben, und irgendwann haben sie ihn auch hier gefunden. Allerdings verliert sich der dialoglastige Plot (Buch: Christoph Darnstädt, Regie: Andreas Senn) mit seinen endlosen Verhören und ewigen Widersprüchen und falschen Fährten allmählich derart in zäher Langeweile, dass es einem Ende beinahe egal ist. Schade, das sympathische Duo aus Ludwigshafen hätte mal wieder eine aufregendere Geschichte verdient.

("Tatort: Kaltblütig", Sonntag, 13. Januar, 20.15 Uhr, ARD)

Meistgelesene TV-Artikel

TV-Programm

Testen Sie Ihr TV-Wissen!