US-Serie “The Finder”: Geoff Stults ist der neue kabel-eins-Detektiv

Ein Mann wie ein Baum: Nicht umsonst wurde Michael Clarke Duncan einst "Big Mike" genannt. Der Zwei-Meter-Mann jobbte als Türsteher und Leibwächter, bevor ihm in der Stephen-King-Verfilmung "The Green Mile" der große Durchbruch in Hollywood gelang. 2012 starb der Hüne im Alter von 54 Jahren nach einem Herzinfarkt. In seiner letzten TV-Rolle spielt Michael Clarke Duncan den Leibwächter Leo in der US-Serie "The Finder". kabel eins nimmt den Neustart um einen Detektiv mit besonderer Begabung ab Freitag, 8. Februar, 22.15 Uhr, ins Programm und zeigt die ersten 13 Folgen von "The Finder" künftig auf diesem Sendeplatz.

Detektiv Walter (Geoff Stults, l.) weiß den großen Leo (Michael Clarke Duncan) an seiner Seite. (Foto: kabel eins …

Es gibt eine ganze Reihe andersartiger Helden in der amerikanischen Serien-Szene, die ihre besonderen Gaben zur Tugend machen und sie in den Dienst von Recht und Ordnung stellen. So steht "The Finder" in einer Tradition von Vorgängern wie "Medium" oder "The Mentalist", die beide immer wieder bei kabel eins laufen.

"The Finder", ein Spin-off der US-Serie "Bones", spielt in den Florida Keys, wo sich Irak-Veteran Walter Sherman (Geoff Stults, "Eine himmlische Familie"), der einst als Militärpolizist den Vereinigten Staaten von Amerika diente, nicht etwa die Sonne auf den Pelz scheinen lässt. Walter war schon immer gut darin, Menschen aufzuspüren. Dieses besondere Talent verstärkte sich noch zusätzlich nach einer Kopfverletzung, der Grund seines Karriereknicks. Zumindest ist Walter, der es im zwischenmenschlichen Bereich nicht sonderlich draufhat, davon überzeugt. Also nutzt Walter seine "Finder"-Gabe bei der Suche nach verschollenen Personen und Dingen. Der Detektiv hat aber eine weitere Nebenwirkung seiner Kopfverletzung unterschätzt: Paranoia.

Das "Finder"-Team findet jeden (v.l.): Maddie Hasson, Geoff Stults, Michael Clarke Duncan und Mercedes Masöhn. …

Trotz seiner Gabe hat Walter die Unterstützung seines kleinen Teams also bitter nötig. Auf den großen starken Leibwächter Leo Knox (Duncan), die taffe Polizistin Isabel Zambada (Mercedes Masöhn) und die Vagabundin Willa Monday (Maddie Hasson) kann sich "The Finder" immer verlassen. In der ersten Folge von "The Finder" soll Walter den Piloten und Kriegshelden Lieutenant Colonel Nick Allison finden, dessen Flugzeug während einer geheimen Mission vom Radar verschwand. Walter vermutet, dass der Vermisste in Drogenschmuggel verwickelt war.

Walter (Geoff Stults) kann Menschen aufspüren. (Foto: kabel eins / 20th Century Fox Internat. TV)

Für alle, denen "The Finder" gefällt, eine schlechte Nachricht zum Schluss: Nachschub der Serie wird es keinen geben. Nach der ersten Staffel ließ der US-Sender Fox keine weiteren Episoden mehr produzieren.

("The Finder", ab 8. Februar, freitags, 22.15 Uhr, kabel eins)

Meistgelesene TV-Artikel

TV-Programm

Testen Sie Ihr TV-Wissen!